E-Jugend erneut erfolgreich

von Marco Schwab
Zugriffe: 44

Am letzten Wochenende waren unsere Jungs in Plauen beim Turnier des SV Concordia zu Gast. Mit 4 kurzfristig erkrankten Spielern, musste man etwas umstellen. Im ersten Spiel traf man gleich auf den Favorit vom FC Erzgebirge Aue. Mit einer starken Leistung gewann man mit 2:1. In den beiden folgenden Spielen siegte man mit 4:1 gegen Rebesgrün und 7:2 gegen die Gastgeber. Somit war man Gruppenerster und spielte das erste Halbfinale gegen Bergen. Mit einem 2:0 Sieg zog man verdient ins Finale ein. Wo wieder die Jungs aus dem Erzgebirge auf uns warteten. In einem sehenswerten Spiel, ließen die Jungs aus Aue keinen Zweifel an Ihrer Favoritenrolle aufkommen. Mit 5:2 unterlagen unsere Jungs am Ende und holten den zweiten Platz. Wir bedanken uns für ein sehr schönes Turnier. (DW)

Damen werden erneut Vize-Hallenpokalsieger

von Marco Schwab
Zugriffe: 80

Am vergangenen Sonntag spielten die Damen des SV Merkur um den Injoy Vogtland-Hallencup. Die drei Gruppenspiele konnte man souverän für sich entscheiden und zog so als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Im Halbfinale gegen den Post SV Plauen stand es nach der regulären Spielzeit Unentschieden, sodass die Entscheidung im Elfmeterschießen fiel, welches 4:2 gewonnen wurde. Im Finale traf man dann wie im Vorjahr auf die SG Pfaffengrün/ Zobes. Trotz mehrerer starker Paraden unserer Schlussfrau konnte man sich erneut nicht belohnen und verlor mit 0:1. Wir gratulieren Pfaffengrün zum Titelgewinn und hoffen auf ein erneutes spannendes Finale im nächsten Jahr. Mit Kristin Fichtner (Fußballgott) stellte man erneut die Torschützenkönigin. (JL)

Trainer Steffen Petermann: "Was die Mädels hier heute wieder geleistet haben, da kann man als Trainer stolz sein."
Leider verletzte sich Leistungsträgerin Julia Lehmann im Halbfinale und konnte im Finale nur von außen mitfiebern. Wir wünschen ihr gute Besserung!

Merkur siegt im Test gegen Syrau

von Marco Schwab
Zugriffe: 88

Am Freitagabend gab es für Merkur Oelsnitz den nächsten Härtetest. Auf dem heimischen Kunstrasen stand man dem amtierenden Vogtlandmeister und Hallenpokalsieger SC Syrau gegenüber. Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung agieren, so fehlten der Heimelf u. a. Marcel Schuch und Sven Baumann.

Es boten sich zwei völlig verschiedene Halbzeiten: Im ersten Durchgang war es ein taktisch geprägtes Spiel, in dem sich Merkur vorm gegnerischen Tor sehr effektiv zeigte. Zenner traf zum 1:0, als Persigehl durchstartete, mehrere Syrauer stehen ließ und vorm Keeper uneigennützig querlegte. Kapitän Robert Hofmann machte mit einem Doppelschlag nach jeweils gut vorgetragenen Angriffen das zweite und dritte Merkur-Tor (28./ 30.).

Der 2. Durchgang war dagegen ein offener Schlagabtausch. In der Viertelstunde nach Wiederanpfiff verpasste es Oelsnitz durch zahlreiche liegengebliebene Torchance, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Nach 60 Minuten wechselte man munter durch, sodass die Ordnung sichtbar litt. Syrau kam mit zwei Treffern noch auf 3:2 heran, das sollte es dann auch gewesen sein.

Am kommenden Samstag erwartet man zum 4. Testspiel den FC Motor Zeulenroda, Anstoß 14 Uhr in Oelsnitz. (MS)

Bild: Beim rekordverdächtigen Fünffachwechsel in Minute 60 verlassen Heydeck, Röhling, Hofmann, Löscher und Torhüter Thoß den Platz.

E-Jugend holt ECOVIS-CUP

von Marco Schwab
Zugriffe: 55

Am letzten Wochenende war unsere E-Jugend in Falkenstein zu Gast. Man trat diesmal mit einem gemischten Kader mit überwiegend jungem Jahrgang an. In der Vorrunde musste man gegen den Gastgeber, Neustadt/Ellefeld und Traktor Lauterbach antreten. In den ersten beiden Partien trennte man sich 2:2 und 1:1.
Somit musste im dritten Spiel gegen Lauterbach ein Sieg her. Lauterbach war zwar ebenso nur mit einem gemischten Kader angetreten, aber trotzdem war man gewarnt. Mit einem 3:1 Sieg zog man als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Hier traf man auf Coschütz. Man ging recht schnell mit 2:0 in Führung und trotz einer 2-Min-Strafe gewann man das Spiel 3:2. Jetzt wartete im Finale der Gastgeber. Mit einer starken Leistung siegte man 4:1 und gewann das Turnier am Ende verdient. (DW)

Aufgebot: Quentin Unger, Jannis Schlott, Ron Seifert (1 Tor), Jayden Golle, Colin Fitz (1), Jeremy Penzel (6), Finley Jacob (4), Benny Wolf (1)

B-Jugend holt Bronze bei Sachsenmeisterschaft

von Marco Schwab
Zugriffe: 65

Am gestrigen Sonntag machten sich unsere B-Junioren mit zahlreichen Anhängern auf den Weg nach Großenhain. Dort stand die Endrunde der Futsal-Landesmeisterschaft an, für die man sich vergangene Woche in eigener Halle qualifizierte.

Im 1. Vorrundenspiel traf man auf den Radebeuler BC und konnte dank eines Tores von Max Hertel kurz vor Schluss ein 1:1 Remis sichern. Anschließend unterlag man der BSG Chemie Leipzig mit 2:3. Armin Mühlmann brachte unsere Farben zweimal in Front, doch leider reichte es nicht zum Punktgewinn. Im abschließenden Spiel gegen die SpVgg Dresden-Löbtau ging es um alles: Man musste unbedingt mit mindestens 2 Toren Unterschied gewinnen um ins Halbfinale einzuziehen. Armin Mühlmann, Niklas Günther und Nico Paulus machten den 3:0 Sieg perfekt.

Im Halbfinale ging es gegen den Landesligisten Bischofswerdaer FV, die unseren Jungs vor allem körperlich überlegen waren. Man war zwar die bessere Mannschaft, musste sich jedoch mit einem 0:0 begnügen, sodass das 6m-Schießen entscheiden musste. Hier zeigte die höherklassige Mannschaft bessere Nerven und zog ins Endspiel ein. So blieb unseren Jungs das kleine Finale. Hier revanchierte man sich für die Vorrundenniederlage und siegte gegen die große BSG Chemie Leipzig mit 1:0 durch ein Tor von Jonas Kramer. Das Finale gewann dann der Bischofswerdaer FV gegen Borea Dresden.

Trainer Maik Rödel: "Starke Leistung von den Jungs. Schade dass wir im Halbfinale nicht die Chancen genutzt haben, wir hätten hier was reißen können."

Dennoch: Herzlichen Glückwunsch zur Bronzemedaille bei der Sachsenmeisterschaft! Der Verein ist stolz auf euch. (MS)

Merkur startet mit Doppeltest

von Marco Schwab
Zugriffe: 73

Mit zwei Testspielen gegen Vogtlandligisten startete der SV Merkur in die Vorbereitung auf die Rückrunde. Insgesamt setzte Trainer Jens Starke 20 Spieler ein und konnte sicher das ein oder andere Detail erkennen, an dem bis zum Punktspielstart in 4 Wochen gearbeitet werden muss.

Am Freitag empfing man bei eisigen Temperaturen den BC Erlbach. Marcel Schuch brachte das Heimteam nach 17 Minuten in Führung, doch in der Folge blieb nach vorn vieles Stückwerk. Kurz vorm Pausentee fing man sich durch Klinger den Ausgleich. Durch zahlreiche Wechsel begünstigt fand man im 2. Durchgang keine Durchschlagskraft mehr, sodass man sich am Ende mit diesem Remis begnügen musste.

Am Sonntag war dann der SV Fronberg Schreiersgrün auf dem Kunstrasen des Elstertalstadion zu Gast. Trotz eines frühen Rückstandes - Herold nutzte in der dritten Minute den Nachschuss eines abgewehrten Freistoßes - konnte man am Ende 5:1 gewinnen. Zwei Freistoßtore durch Baumann und Bobach sowie zwei Kopfballtore von Schuch und Hofmann brachten schon zur Halbzeit eine sichere Führung. Der 2. Durchgang, so Vizepräsident Steffen Windisch, "blieb ohne große Höhepunkte. Das 5. Tor was der schönste Treffer des Tages. Einen Diagonalball von Heydeck genau in den Lauf von Baumann vollendete dieser überlegt."

Am Freitag steht das nächste Testspiel an. Es wartet kein Geringerer als der amtierende Vogtlandmeister und frischgekührte Hallenpokalsieger SC Syrau auf die Merkurianer. Anstoß in Oelsnitz ist 18:30 Uhr. (MS)