Sieg im 1. Testspiel

von Marco Schwab
Zugriffe: 240

Am Samstag stand für unsere 1. Mannschaft das erste von insgesamt 5 geplanten Testspielen auf dem Programm. Man war zu Gast beim Vogtlandligisten FC Fortuna Plauen und konnte die Partie mit 3:2 (2:0) für sich entscheiden. Die beiden Neuzugänge Stein und Lohse weilten wie einige weitere Stammkräfte im Urlaub, sodass man mit nur 14 Spielern antrat. Darunter waren Rückkehrer Nils Winkler, der nach langer berufsbedingter Pause wieder angreift sowie der 18-jährige A-Junior Robert Ußfeller, der sein Debüt im Männerbereich feierte.

Im 1. Durchgang war man die klar bessere Mannschaft und lag folgerichtige mit 2:0 in Front. Den 1. Treffer erzielte Ricardo Persigehl, als er nach einer flach getretenen Ecke einen Gegenspieler vernascht und den Ball aus 16m ins Tor jagt. Der zweite Treffer herrlich herausgespielt, Kapitän Robert Hofmann brauchte in der Mitte nur einnicken. Den Assist zu beiden Toren gab der agile Vincent Bobach.

Anfang der 2. Hälfte erhöhte man auf 3:0. Ußfeller schickte Hofmann auf die Reise, der in gewohnter Manier eiskalt blieb und dem Keeper keine Chance ließ. Danach schwanden bei unserer Mannschaft sichtbar die Kräfte und Fortuna kam besser ins Spiel. In der Schlussviertelstunde gelangen dem Gastgeber noch zwei Treffer, den Sieg sicherte Torhüter Tho´jedoch am Ende mit zwei klasse Paraden.

Deutlich sichtbar, dass es für unsere Männer das erste Spiel seit fast 5 Monaten war während Fortuna bereits drei Testspiele bestritt. Der neue Trainer Robby Zimmermann sammelte einige Erkenntnisse und äußerte sich zum Spiel wie folgt: "In der 1. Halbzeit habe ich einige gute Aktionen und viele gute Ansätze gesehen. Es zeigte sich dann aber, dass noch viel Arbeit vor uns liegt."

Das nächste Testspiel findet am kommenden Sonntag statt, dann gastiert die SG Jößnitz im Elstertalstadion. (MS)

Pokalauslosung und Testspielstart

von Marco Schwab
Zugriffe: 170

Am gestrigen Donnerstag fand die Auslosung des Wernesgrüner Sachsenpokal statt. Die Losfee war unserer 1. Männermannschaft nicht allzu wohl gesonnen, denn sie bescherte uns in der 1. Runde mit dem Landesliga-Aufsteiger SSV Markranstädt eines der schwereren Lose. Immerhin hat man in der Ausscheidungsrunde ein Freilos und bestreitet die 1. Runde im heimischen Elstertalstadion. Dies findet am Sonntag, 30.August statt. Eine Woche später startet man in der Liga voraussichtlich auswärts. Hier gilt es die Ansetzungen noch abzuwarten.

Am morgigen Samstag bestreitet die 1. Mannschaft das 1. Testspiel unter dem neuen Trainer Robby Zimmermann. Ab 15 Uhr ist man zu Gast beim FC Fortuna Plauen. Die weiteren Testspiele findet ihr in der Übersicht. (MS)

 

 1. Testspiel  Sa., 25.07.2020 15:00 Uhr  FC Fortuna Plauen Plauen - Chrieschwitz
 2. Testspiel  So., 02.08.2020 15:00 Uhr SG Jößnitz Elstertalstadion Oelsnitz
 3. Testspiel  So., 09.08.2020 15:00 Uhr  Kickers Selb Selb
 4. Testspiel  So., 16.08.2020 15:00 Uhr FSV Schleiz Schleiz
 5. Testspiel  Sa., 22.08.2020 14:30 Uhr 1. FC Trogen Trogen
 1. Runde  WSP So., 30.08.2020 15:00 Uhr SSV Markranstädt  Elstertalstadion Oelsnitz

Rückblick: Nachwuchs und Damen

von Marco Schwab
Zugriffe: 463

Die neue Saison steht schon fast in den Startlöchern, doch natürlich wollen wir nach den Rückblicken auf unsere Männer auch auf unsere Junioren und die Damen zurückblicken:

 

Die Bambinis sind unsere Jüngsten im Verein und wurden als neue Trainingsgruppe für 3- bis 5-Jährige ins Leben gerufen. Sie spielen, üben und toben einmal wöchentlich unter Anleitung von Mary Körner-Müller, Michael Müller und Kai Simmler. Im Winter nahmen sie am Hallenturnier unserer G-Junioren teil und sorgten als jüngste Mannschaft für viel Begeisterung auf der Tribüne.
Unsere G-Junioren, die von Ricardo Persigehl, Tim Konschak und Sebastian Seeger trainiert werden, nahmen im Herbst am KJF-Cup des VFV teil und konnten dieses Turnierformat etwas überraschend gewinnen. In der Vorrunde, dass sich über vier Turniere erstreckte, konnten alle Runden als Sieger abgeschlossen werden. Somit qualifizierte man sich souverän für die Endrunde beim ESV Lok Plauen, zog dort denkbar knapp ins Halbfinale ein, in dem man den Gastgeber besiegen konnte und zu guter Letzt das Finale gegen den VfB Lengenfeld für sich entschied. In der Halle konnte man im Sparkassen-Cup immerhin Rang 3 erreichen.
Die F-Junioren durften nur 7 Spiele in dieser Saison bestreiten. Dabei zeigten die Schützlinge von Trainer Rico Sehling aber ihr Talent und fanden sich auf Rang 3 der Kreisklasse ein. Mit Lenny Macal hatten wir den treffsichersten Kicker in unseren Reihen, der 20mal einnetzte.
Mit zwei E-Juniorenteams ging man vergangenen Sommer an den Start. Während unsere E2, die von Mario Engelbrecht und Florian Finger betreute wurde, viel Lehrgeld bezahlen musste, war unsere E1 in der 10er Staffel recht erfolgreich und belegte am Ende Platz 4, was gleichzeitig die Qualifikation für die Meisterrunde bedeutete. Diese wäre im März gestartet, doch bekanntlich machte Corona dem einen Strich durch die Rechnung. Im Pokal waren die Schützlinge der Trainer Denny Wolf und Anthony Liebich nach der Zwangspause noch im Viertelfinale aktiv, mussten aber beim VFC Plauen die Segel streichen.

Unsere C-Junioren lagen in der Kreisklasse auf einem aussichtsreichen 2. Platz und waren auf dem besten Weg die Meisterrunde zu erreichen. Bei der Futsal Hallenkreismeisterschaft belegten die Greil-Schützlinge einen hervorragenden 2. Platz. Im Pokal war im Juni nach dem Viertelfinalsieg im Halbfinale gegen den späteren Pokalsieger Schluss.
Nach der Meisterschaft im Vorjahr ging man nun mit zwei B-Juniorenteams an den Start. Die B2 wurden von Mike Naumann und Johnny Rau übernommen. Sie schlugen sich in der Kreisliga recht ordentlich und belegten den 9. Platz von 14 Teams. Die B1 schlug sich im 1. Jahr Landesklasse beachtlich und fand sich am Ende auf Rang 5 ein. Highlights der Saison waren das Landespokalspiel gegen den FSV Zwickau sowie die Futsal Landesmeisterschaft. Gegen das Nachwuchsleistungszentrum des FSV musste man sich nach großem Kampf erst in der Verlängerung geschlagen geben, nachdem man einen 0:2 Rückstand in eine 3:2 Führung umbog und erst kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen musste. Im Futsal qualifizierte man sich völlig überraschend für die Endrunde der Landesmeisterschaft und zog dort sogar ins Halbfinale ein. Im kleinen Finale sicherte man sich den Bronzerang. Das Team wurde von Maik Rödel, Tai Nguyen Tan und Maximilian Röhling trainiert.
Unsere A-Junioren belegten zum dritten Mal in Folge den undankbaren 4. Platz der Kreisliga. Nach schwachem Start fing sich die Mannschaft und blieb zum Ende hin zehnmal ungeschlagen. Man konnte die Saison mit dem Pokalsieg jedoch erfolgreich abschließen. Nachdem man im Halbfinale den Meister SpG Großfriesen/ VFC ausschaltete, siegte man im Finale beim FSV Treuen mit 2:1. Trainiert wurde die Mannschaft von Sven Eichhorn und Marco Schwab, unterstützt von Mannschaftsleiter Sylvio Ußfeller.


Unsere Damen konnten sich im Vergleich zum Vorjahr steigern und belegten nach 11 Spieltagen den 2. Platz der Injoy-Vogtlandklasse. Im Vogtlandpokal erreichte man das Finale, unterlag hier aber leider auf heimischem Platz gegen die SpG Pfaffengrün/ Zobes mit 3:5 nach Verlängerung. Auch in der Halle zeigten sich die Petermann-/Wunderlich-Mädels von ihrer besten Seite. Auch hier musste man sich erst im Finale geschlagen geben und errang somit den Vize-Hallenkreismeistertitel.
Auch hier danken wir den Trainern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit.

 

Wir danken allen Trainer, Mannschaftsleitern und helfenden Eltern für ihre Arbeit und freuen uns auch in der neuen Saison zahlreiche Kinder in den Spielbetrieb schicken zu können. Mit je zwei F- und E-Juniorenteams sowie je einer G- und D-Jugend ist man im Kleinfeldbereich hervorragend aufgestellt. Im Großfeldbereich wird man in der kommenden Saison mit je einem B- und A-Jugend ins Rennen gehen, die B weiterhin in der Landesklasse. Auch die Damen werden in der Vogtlandklasse wieder angreifen. (MS)

 

Bild: Mit Beginn der vergangenen Saison wurden unsere Nachwuchstrainer vom Autohaus Exner einheitlich eingekleidet. Auch dafür möchten wir uns an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken!

Merkur startet mit zwei Neuzugängen und neuem Trainer in die Vorbereitung

von Marco Schwab
Zugriffe: 234

Am vergangenen Dienstag bat der neue Trainer Robby Zimmermann die 1. Mannschaft des SV Merkur 06 Oelsnitz zum Trainingsauftakt. Mit dabei waren mit Toni Lohse und Fabian Stein zwei neue Gesichter. Die beiden 18-Jährigen kommen von den A-Junioren des VFC Plauen und werden zunächst für ein Jahr ausgeliehen. Fabian Stein, der sein Fußball-Einmaleins bei der SG Jößnitz erlernte und sich vor zwei Jahren der A-Junioren-Landesligamannschaft des VFC anschloss, ist im Mittelfeld vielseitig einsatzbar und hat auf jeden Fall das Ziel sich auf höherem Niveau durchzusetzen. Toni Lohse wird als Torhüter unser Team verstärken. Er durchlief den Nachwuchsbereich des VFC Plauen seit der C-Jugend. Beide sind top ausgebildete Nachwuchskicker, die sich nun im Männerbereich beweisen wollen.

Desweiteren schnuppern in den nächsten Wochen vier Eigengewächse beim Training der Landesklassemannschaft rein, die kommende Saison noch für die A-Junioren spielberechtigt sind. Zudem wird der ein oder andere Spieler aus unserer Vogtlandklassemannschaft die Chance bekommen, sich dem neuen Trainer vorzustellen.

 

Nach einer weiteren Woche des Kennenlernens steht das erste von insgesamt voraussichtlich fünf Testspielen am kommenden Samstag an. Dann ist man zu Gast beim Vogtlandligisten Fortuna Plauen. Den gesamten Vorbereitungsplan werden wir veröffentlichen, sobald die ersten beiden Runden des Landespokal ausgelost sind. (MS)

A-Jugend: Sieg im Herzschlagfinale

von Marco Schwab
Zugriffe: 229

A-Junioren Finale Kreispokal
FSV Treuen   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   1:2 (1:0)

 

Am Sonntag waren unsere A-Junioren im Treuener Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion zu Gast um gegen den gastgebenden FSV um den Vogtlandpokalsieg zu kämpfen. Nachdem schon das Halbfinale vor zwei Wochen kaum an Dramatik zu überbieten war, war auch das Finale nichts für schwache Nerven.

Unser Team kam nicht gut in die Partie während die Heimelf spielbestimmend war, aber zunächst kaum Torgefahr erzeugte. Mit zunehmender Spieldauer wurde Merkur besser und man erspielte sich die ein oder andere Torchance, so unter anderem durch Smolla, der frei durch war, aber einen Tick zu lang zögerte. In der 36. Minute ging Treuen in Front. Bei einem schnell ausgeführten Freistoß war die Hintermannschaft noch unsortiert und Leipoldt nutzte dies.

Im 2. Durchgang sah man eine komplett andere Merkurmannschaft. Mit wesentlich mehr Biss und Leidenschaft kämpfte man sich in die Partie und konnte sich ein Chancenplus erarbeiten. Der Ausgleich fiel in der 70. Minute, als ein Treuener vorm Strafraum die Hand zu Hilfe nahm und Kapitän Robert Ußfeller den fälligen Freistoß im Winkel versenkte. Nun war man endgültig zurück im Spiel. Treuen blieb weiterhin gefährlich, das Spiel ging hin und her. Der Lucky Punch dann in der 86. Minute: Clemens Henke steckt durch auf Tim Spitzner, der den Ball gefühlvoll über den heraueilenden Keeper ins Tor hob. Dies restliche Spielzeit überstand man mit einem starken Keeper Müller und klasse Kampf.

Ein am Ende aufgrund der deutlichen Steigerung in Halbzeit 2 verdienter Sieg! (MS)

C-Jugend unterliegt im Pokalhalbfinale

von Marco Schwab
Zugriffe: 261

C-Junioren: Halbfinale Vogtlandpokal
SV Turbine Bergen   -   SV Merkur 06 Oelsnitz   7:1 (3:1)

Im Halbfinale des Kreispokals war am Sonntag für unsere C-Junioren Endstation. Nach einer klaren 1:7-Niederlage beim SV Turbine Bergen verabschiedete sich die Mannschaft von Trainer Thomas Greil aus dem Wettbewerb. Selbst der Ehrentreffer fiel vom Elfmeterpunkt. Schon zu Beginn der in Grünbach ausgetragenen Partie waren klare Nachteile der Oelsnitzer ersichtlich, die schon in der vierten Minute 0:1 in Rückstand gerieten. Merkur-Torhüter Schneidenbach stabilisierte sich nach anfänglichen Unsicherheiten und verhinderte in der Folge eine weitaus höhere Pleite. Trotzdem führte Bergen nach 27 Minuten bereits 3:0. Drei Minuten vor der Halbzeitpause kam Oelsnitz nach einem Foul an Hertel durch einen von Penzel souverän verwandelten Elfmeter zum ersten und einzigen Treffer. Nach Wiederbeginn wurde die Überlegenheit der Gastgeber immer deutlicher. Während Merkur in Hälfte 2 nur eine einzige Möglichkeit verbuchte - Hertel schoss frei durchgelaufen vorbei - schraubte Bergen das Ergebnis weiter nach oben. Pech hatte dabei Merkur-Torwart Schneidenbach, der einen Elfmeter hielt. Doch der Referee ließ den Strafstoß wiederholen. Diesmal war der Schütze erfolgreich. Am Ende eine verdiente Niederlage, in der man auch in Bestform nahezu chancenlos gewesen wäre, so Trainer Greil im Anschluss an die Partie.

Dennoch eine starke Saison unserer C-Junioren, die es nicht nur im Pokal bis ins Halbfinale schafften, sondern bei Saisonabbruch auch in der Liga einen beachtlichen 2. Platz belegten. (Y. Zöphel)