Scheckübergabe bei Weihnachtsfeier der Bambinis

von Marco Schwab
Zugriffe: 140

Am vergangenen Montag feierte unsere Bambinimannschaft im Vereinsheim eine kleine Weihnachtsfeier. Bei Spiel und Spaß saß man bis zum frühen Abend gemütlich beisammen. Natürlich hatte auch der Weihnachtsmann ein paar Geschenke bereitgestellt. Es gab für jedes Kind ein eigenes Trikot für den Trainingsbetrieb. Und auch das Trainerteam bekam zum Dank ein kleines Präsent von den Eltern.

Kai Simmler von der Sparkasse Vogtland nahm die Weihnachtsfeier zum Anlass um die Mannschaft finanziell zu unterstützen. Er übergab stellvertretend einen Scheck an die Mannschaft und die Trainer. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei der Sparkasse Vogtland für die großzügige Gabe bedanken und freuen uns auf weitere gute Zusammenarbeit! (MM)

Update: Verlängerung der Rewe-Aktion "Scheine für Vereine"

von Marco Schwab
Zugriffe: 160

UPDATE: 10.12.2019

Die Ausgabe der Vereinsscheine wurde bis zum 31.12.2019 verlängert!
Der aktuelle Vereinsscheinstand beträgt 2.268!
Sammelt weiterhin kräftig mit!

Vielen Dank!

-----------------------------------------------------------------------

26.11.2019

Nach gut 3 Wochen des Sammelns präsentieren wir allen Mitsammelnden den aktuellen Zwischenstand. Wir haben bis jetzt 946!!! Vereinsscheine für unseren Verein registrieren können. Das ist eine sehr starke Leistung. An dieser Stelle möchten wir uns dafür bereits bei allen Sammlern bedanken! Wir möchten aber gleichzeitig nochmal alle darum bitten Freunde, Verwandte und Bekannte zu mobilisieren und weiterhin zahlreiche Vereinsscheine zu sammeln. Gemeinsam können wir eine große Anzahl an Scheinen erreichen und somit unserem Nachwuchs etwas Gutes tun.

Pro 15€ Einkaufswert erhaltet ihr noch bis zum 15.12.2019 an der Kasse im REWE-Markt einen Vereinsschein. Helft also mit und fragt die Kassiererin direkt nach den Vereinsscheinen.

Auf folgenden Wegen könnt ihr dem SV Merkur mit den Vereinsscheinen helfen:
- Abgabe der Scheine bei Vorstandsmitgliedern, Trainern oder Thekenteam
- Einwurf der Scheine in den Vereinsbriefkasten am Sportlerheim
- oder aber ihr ordnet den Vereinsschein unter folgendem Link direkt von Zuhause unserem Verein zu
Wie funktioniert das?
1. Folgenden Link anklicken oder direkt nach der Vereinsscheinaktion googlen
2. Bundesland, Stadt und Verein auswählen (Achtung: aktuell findet ihr unseren Verein „SV Merkur 06 e.V. unter dem Ort „Bösenbrunn“! Eine Änderung ist bereits beantragt!)
3. Vereinsscheincode eingeben -> Fertig

Merkur enttäuscht zum Jahresausklang

von Steffen Windisch
Zugriffe: 161

Oberlungwitzer SV   -   SV Merkur Oelsnitz   2:0 (2:0)

Merkur Oelsnitz  hat in der Landesklasse nach der wohl schlechtesten ersten Halbzeit mit nicht einer einzigen Torchance auf dem kleinen Kunstrasenplatz beim Aufsteiger in Oberlungwitz 0:2 verloren. Bei böigen Wind waren in erster Linie aggressives Zweikampfverhalten gefragt und da hatte der Gastgeber klare Vorteile.  Bei beiden Toren, einem satten Volleyschuss von der Strafraumgrenze und aus dem Gewühl heraus aus Nahdistanz, war Merkur-Keeper Frank Paetz chancenlos. Dass Torjäger Marcel Schuch nach einer guten halben Stunde ohne gegnerische Einwirkung mit einer Muskelverletzung vom Platz humpelte,  passte noch ins Bild. "Null Körpersprache", wetterte Co-Trainer Manuel Wunderlich beim Gang in die Kabine. Die zweite Hälfte konnte nur besser werden und wurde es auch. Oelsnitz war jetzt um den Anschlusstreffer bemüht, doch André  Zenner setzte erst einen Flachschuss und danach freistehend einen Kopfball neben den Pfosten.  Robert Hofmann fand zweimal im Oberlungwitzer Torhüter seinen Meister. Gegen Ende der Partie kam der Gastgeber wieder zu Möglichkeiten.  Paetz im Tor und dem Unvermögen der Stürmer war es zu verdanken, dass keine weiteren Tore mehr fielen. Trainer Jens Starke, der die mangelnde Einstellung als Grund für die Niederlage ausmachte, richtete trotzdem einige positive Worte an die Mannschaft: "Das beste heute ist noch das Ergebnis. Wir hätten noch zwei Stunden spielen können ohne Torerfolg. Dennoch können wir, die Rückrunde der letzten Saison inbegriffen, auf ein erfolgreiches Jahr zurück blicken. Bei etwas mehr Disziplin wären einige Punkte mehr möglich gewesen und wir könnten auf den dritten Platz schielen." Merkur geht auf Platz fünf liegend mit 24 Punkten in die Winterpause und hat damit die doppelte Anzahl an Punkten geholt, als vor einem Jahr.   (stwi)

Auslosung des Sternquell-Exner Hallencups 2019

von Marco Schwab
Zugriffe: 136

Am vergangenen Sonntag erfolge in der Halbzeitpause des Landesklasse-Punktspiels unseres SV Merkur gegen IFA Chemnitz die Auslosung zum Sternquell-Exner Hallencup 2019. Als Losfeen agierten unsere beiden besten Torschützen der A-Junioren, Maximilian Schiller und Tim Spitzner.

Als Gruppenköpfe waren die beiden höchstklassigen Teilnehmer VFC Plauen (NOFV-Oberliga) und SpVgg Bayern Hof (Bayernliga) gesetzt, alle anderen Mannschaften wurden frei hinzugelost.
Die Auslosung ergab folgende Gruppenkonstellationen:

Gruppe A: SpVgg Bayern Hof, Reichenbacher FC, SV Merkur 06 Oelsnitz, SG Jößnitz
Gruppe B: VFC Plauen, FSV Treuen, 1. FC Trogen, FC Werda

Das Eröffnungsspiel des Turniers, dass am Samstag, den 21. Dezember stattfindet, bestreiten somit die SpVgg Bayern Hof und der Reichenbacher FC. Anpfiff zur ersten Partie des Tages ist 14:00 Uhr.
Nach den 12 Vorrundenpartien stehen die beiden Halbfinals auf dem Programm, anschließend folgen die Platzierungsspiele einschließlich Finale. Der Sieger des Sternquell-Exner Hallencups 2019 wird dann gegen 17:45 Uhr feststehen.

Der Eintritt zu diesem Hallenspektakel beträgt 5,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro. Karten gibt es ausschließlich an der Tageskasse.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und ein hochklassiges sowie spannendes Hallenturnier. (MS)

Jahresabschluss in Oberlungwitz

von Steffen Windisch
Zugriffe: 119

Oberlungwitzer SV - SV Merkur Oelsnitz / Sonntag, 13.30 Uhr

Am Sonntag bestreitet unsere Mannschaft auf dem Kunstrasen in Oberlungwitz das letzte Spiel in diesem Jahr und beendet damit die Vorrunde. Eine Hinrunde, die so oder so bedeutend besser ausfällt, als letztes Jahr. Doch dazu im Bericht nach dem Spiel mehr. Unsere Mannschaft strebt wie vor zwei Wochen beim 4:3 in Meerane wieder einen Sieg an, doch die Aufgabe dürfte keinen Deut leichter werden. Oberlungwitz ist mit zehn Punkten Rückstand auf Staffelsieger Reinsdorf-Vielau und hinter Steinpleis Werdau in der Westsachsenliga (Raum Zwickau) aufgestiegen, weil die beiden Erstplatzierten ihr Aufstiegsrecht nicht wahrnahmen. Daher überrascht der 12. Platz mit 15 Punkten und auch das 0:0 vor zwei Wochen gegen Spitzenreiter Glauchau ließ aufhorchen. Zum Vergleich: Schlusslicht Klaffenbach wurde im Kreis Chemnitz mit 22 Punkten Vorsprung Meister und tut sich wesentlich schwerer. Trotzdem sollte Merkur mit einer konzentrierten Abwehrleistung - es müssen ja nicht immer drei Gegentore und mehr sein - drei Punkte einfahren.  (stwi)

Bild: Die Stammtisch-Experten hinter dem Chemnitzer Tor hatten letzte Woche in der zweiten Halbzeit sichtlich Spaß. Sehenswerte Spielzüge und Tore, aber auch die Runde Glühwein vom Präsident trugen dazu bei.

Traditionelles Skatturnier

von Marco Schwab
Zugriffe: 100

Der SV Merkur 06 Oelsnitz veranstaltet am Freitag, den 27. Dezember sein traditionelles Skatturnier. Teilnehmen kann Jedermann und um das Preisgeld von 50 €uro die "Karten kloppen". Die Teilnahmegebühr beträgt 5 €uro.

Beginn des Turniers, das traditionell unsere Alten Herren ausrichten, ist 18:00 Uhr in der Dritten Halbzeit des Merkur-Sportlerheims. Einlass ist ab 17:30 Uhr.
Wie jedes Jahr kommen die Einnahmen des Turniers einer Nachwuchsmannschaft des SV Merkur zu Gute. Im vergangenen Jahr zockten 24 Teilnehmer um den Sieg, am Ende gewann Roman Knoll vor Jürgen Kemnitz und Michael Gerullis. (MS)