Vorbericht unserer Hallenturniere im Nachwuchs

von Marco Schwab
Zugriffe: 204

Ab Samstagvormittag bestreiten einige unserer Nachwuchsmannschaften ihre eigenen Hallenturniere. Es sind insgesamt 33 Mannschaften am ganzen Wochenende im Einsatz, darunter 7 Nachwuchsmannschaften aus unserem eigenen Nachwuchs. Wir möchten vorab noch ein paar Informationen zu den einzelnen Turnieren verkünden:

Samstag, 04.01.2020, ab 9 Uhr: F-Junioren
Los geht es am Samstag mit dem fair play sport Plauen Cup unserer F-Junioren. Gespielt wird hier zunächst eine Vorrunde in zwei Gruppen á 4 Mannschaften mit anschließender Endrunde. Spiellänge: 10 Minuten. In Gruppe A treffen aufeinander: SV Merkur Oelsnitz, SG Jößnitz 2, 1. FC Schönwald, TSV Germania Chemnitz. In Gruppe B stehen sich gegenüber: SpG Irfersgrün/Hirschfeld, VfB Schöneck, FSV Klingenthal, ESV Lok Plauen. Das Finale wird gegen 12 Uhr ausgespielt.

Samstag, 04.01.2020, ab 14 Uhr: E-Junioren
Am Samstagnachmittag haben dann unsere E-Junioren ihren Auftritt. Gespielt wird hier ebenfalls um die Pokale des fair play sport Plauen. Durch die Vielzahl an eingegangenen Anmeldungen musste sogar mehreren Mannschaften abgesagt werden. Und das obwohl man sich dazu entschied das Teilnehmerfeld auf 10 Mannschaften aufzustocken. Deshalb wird eine Vorrunde á 5 Mannschaften mit anschließender Endrunde gespielt. Mit dem Finalspiel ist kurz nach 18 Uhr zu rechnen. Ein Spiel dauert hier 9 Minuten.
Gruppe A: SV Merkur Oelsnitz 1, Turbine Bergen 2, SpVgg Bayern Hof, ESV Lok Plauen, SV Grün Weiß Tanna. Gruppe B: SV Merkur Oelsnitz 2, Turbine Bergen 1, Reichenbacher FC, SG Jößnitz 2, 1. FC Schönwald.

Sonntag, 05.01.2020, ab 9 Uhr: G-Junioren
Den Anfang machen am Sonntag unsere G-Junioren, die im ersten Hallenwettbewerb der Saison einen sehr guten 3. Platz erzielten. Erwähnenswert ist jedoch auch unsere Bambinimannschaft, die an diesem Tag ihr allererstes Hallenturnier bestreiten werden. Die Jungs und Mädchen um das Trainerteam Müller/Körner-Müller sind bestimmt schon ganz aufgeregt. Wir wünschen euch viel Spaß!
Die 7 teilnehmenden Mannschaften spielen im Modus "jeder gegen jeden", sodass nach 21 Turnierspielen á 8 Minuten Spielzeit der Sieger feststeht. Das letzte Spiel dürfte kurz vor 12 Uhr beginnen. Turniersponsor ist die Physio- und Ergotherapie Stöß aus Oelsnitz.
Teilnehmende Mannschaften: SV Merkur Oelsnitz 1, SV Merkur Oelsnitz 2, FC Wiesla Hof, FSV Bau Weischlitz, SG Traktor Lauterbach, SpG Neustadt/Kottengrün, FSV Treuen.

Sonntag, 05.01.2020, ab 14 Uhr: B-Junioren
Zum Abschluss eines langen Turnierwochenendes dürfen unsere B-Junioren an den Start. Auch hier sind wir mit unserer Landesklassevertretung und unserer B2-Jugend vertreten. Besonderheit bei diesem Turnier sind die 4 bayrischen Mannschaften, die sich für das Turnier angemeldet haben. Wir sind gespannt wer sich bei diesem interessanten Teilnehmerfeld am Ende durchsetzen wird. Gespielt wird hier zunächst eine Vorrunde in zwei Gruppen á 4 Mannschaften mit anschließender Endrunde. Spiellänge: 11 Minuten. Das Finale und somit das letzte Spiel des Wochenendes dürfte dann gegen 17:15 Uhr angepfiffen werden. Die Pokale sponserte der Markgrafen Getränkemarkt aus Oelsnitz.
Gruppe A: SV Merkur Oelsnitz 1, 1. FC Schönwald, JFG Höllental, SpVgg Heinsdorfergrund/RFC. Gruppe B: SV Merkur Oelsnitz 2, VfB Pausa, JFG Stiftland, FC Wiesla Hof.

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei unseren Sponsoren fair play sport Plauen, Physio- und Ergotherapie Stöß und dem Markgrafen Getränkemarkt, ohne die die Ausrichtung der Hallenturniere nicht möglich gewesen wäre! Vielen Dank!
 
Die Mannschaften freuen sich über zahlreiche Zuschauer! Die Einnahmen aus dem Imbissverkauf fließen zu 100% in die Nachwuchsarbeit des SV Merkur. Der Eintritt ist am gesamten Wochenende frei! (MM)

Merkur am Wochenende doppelt gefordert

von Marco Schwab
Zugriffe: 133

Zweimal ist der SV Merkur am Wochenende auf dem Hallenboden gefordert. Am Samstag nimmt unser Team am Hallenturnier des VFC Plauen in der Einheit-Arena (Wieprechtstr., Plauen) teil. Beim "Turnier der Partnerstädte Plauens - und darüber hinaus" treffen wir in Gruppe B auf folgende Gegner: 1. FC Türk Hof, FSV Unterkotzau und SuS Niederschelden. In Gruppe A duelliert sich der Gastgeber mit dem ESV Hof, dem VfB Moschendorf und TJ Jiska As. Das Turnier beginnt 14 Uhr und endet gegen 19:30 Uhr.

Am Sonntag geht es in der Zwischenrundengruppe C um den Einzug in die Endrunde des Hallenpokals der Freien Presse. Erneut ertönt 14 Uhr der erste Anpfiff in der Plauener Einheit-Arena. Neben unserem Team wollen die beiden Vogtlandligisten FSV Treuen und SG Jößnitz sowie die Vogtlandklasseteams von Stahlbau Plauen, Concordia Plauen und des VfB Lengenfeld eines der beiden Endrundentickets lösen. Man geht sicherlich erneut als Favorit ins Rennen, doch im Vergleich zur Vorrunde ist eine deutliche Steigerung notwendig, will man am 19. Januar bei der Endrunde am Start sein.

Unsere Jungs würden sich bei beiden Turnieren über lautstarken Anhang freuen! (MS)

Bild: Im Finale des Sternquell-Exner Hallencups stand man dem VFC Plauen (hier Ricardo Perigehl und VFC-Torhüter Leon Seefeld) bereits gegenüber. Gelingt am Samstag eine Wiederholung?

"Pulli" siegt beim Skatturnier

von Marco Schwab
Zugriffe: 105

24 Spieler hatten sich Freitagabend im Vereinsheim zum traditionellen Skatturnier des SV Merkur am Jahresende eingefunden.
Nach rund fünf Stunden stand der Sieger fest: Ex-Boxer, Rocksänger und Merkur-Fan Thorsten „Pulli“ Müller lag am Ende mit 2206 Punkten vorn. Zweiter wurde Michael Gerullis (2169), Dritter Lutz Radloff (2119). Auf den weiteren Plätzen folgten Dieter Gemeiner (2070), Jürgen Kemnitz (1896), Karsten Kaiser (1860), Sebastian Hirsch (1833), Roland Zimmer (1702), Klaus Baierl (1669) und Jens Strobel (1622). Die rote Laterne ging an Günter Gogsch (28).

Die Einnahmen des Turniers kommen dem C-Juniorenteam des SV Merkur zugute. (tgf)

Merkur erneut zahlreich beim Silvesterlauf vertreten

von Steffen Windisch
Zugriffe: 71

Einen sehr positiven Eindruck hinterließ unser SV Merkur am Dienstag beim 24. Silvesterlauf, der alljährlich von der Abteilung Ausdauer und Fitness des TSV Oelsnitz organisiert wird. Eine recht große Delegation der Oelsnitzer Kicker (Foto) befand sich unter den insgesamt 117 Startern, die bei Temperaturen um den Gefrierpunkt Distanzen zwischen drei und vier Kilometern absolvierten. Start und Ziel befinden sich stets vor der Turnhalle an der Alten Reichenbacher Straße. Für jeden Läufer gab es auch dieses Jahr im Ziel eine Urkunde. Und für unseren Verein viel Lob von Cheforganisator Ulrich Reinel.  (Thomas Gräf)

In diesem Sinne wünscht der SV Merkur all seinen Mitgliedern, Sponsoren und Symphatisanten alles Gute für das neue Jahr und ein erfolgreiches 2020!

Nachwuchshallenturniere stehen vor der Tür!

von Marco Schwab
Zugriffe: 93

Am ersten Januarwochenende veranstaltet der SV Merkur 06 Oelsnitz vier Hallenturniere für Nachwuchsmannschaften in der Sporthalle Oelsnitz. Den Anfang machen die F-Junioren am Samstag, den 04.1.20 ab 9 Uhr. Ab 14 Uhr sind dann unsere E-Junioren aktiv.
Am Sonntag, 05.01.20 zeigen die G-Junioren ab 9 Uhr ihr Können. Den Abschluss bildet am Nachmittag das Turnier für B-Junioren.

Erstmals veranstalten wir unsere Nachwuchsturniere an einem gesamten Wochenende. Der Eintritt ist frei und der Erlös aus dem Imbissverkauf kommt ausschließlich dem Merkur-Nachwuchs zu Gute. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer! (MS)

Merkur erledigt Pflichtaufgabe souverän

von Marco Schwab
Zugriffe: 108

Hallenpokal Freie Presse - 28.12.2019

Am Samstag stieg unsere Mannschaft in den diesjährigen Hallenpokal ein. In der Vorrundengruppe F war man klar favorisiert und wurde dieser Rolle am Ende auch gerecht. Zum Turnierauftakt hatte man die Vogtlandklassemannschaft der SpVgg Heinsdorfergrund vor der Brust. Es dauerte bis unser Team ins Turnier fand, trotz hohem Ballbesitzanteil vergab man Chance um Chance. Erst in der Schlussphase netzte Rico Steinel zum 1:0 ein. Im 2. Spiel kam es zum Ortsderby gegen Traktor Lauterbach. Auch hier tat man sich lange Zeit schwer und musste trotz Führung zweimal den Ausgleich schlucken. Eine zweiminütige Unterzahlsituation überstand man schadlos und am Ende erzielte Florian Hedydeck mit einem traumhaften Volleyschuss das Siegtor. Anschließend ging es gegen den TSV Trieb, hier hatte man weniger Mühe und siegte 4:2. Die zwei besten Spiele zeigte man zum Schluss gegen die beiden Vogtlandligisten. Wacker Plauen wurde mit 4:1 bezwungen und Grün-Weiß Wernesgrün mit 5:4. Hier lag man bereits souverän mit 4:0 in Front, ließ die Bierdorfkicker jedoch wieder zum 4:4 ausgleichen um erneut kurz vor Schluss den Siegtreffer zu erzielen.

Am Ende setzte man sich somit erwartungsgemäß mit der vollen Punktzahl durch, wenn auch noch viel Luft nach oben ist. Am kommenden Sonntag, den 5. Januar ist man ab 14 Uhr in der Einheit-Arena Plauen in Zwischenrundengruppe C gefordert. Als Gegner stehen bisher der VfB Lengenfeld, Concordia Plauen und Stahlbau Plauen fest. (MS)

Aufgebot: Frank Paetz, Ricardo Persigehl (3 Tore), Tai Nguyen Tan (1), Rico Steinel (1), Florian Heydeck (3), Sven Baumann (1), Andre Zenner (4), Max Merkel (2), Max Löscher, Maximilian Röhling (3)

Bild: Wie schon zum Sternquell-Exner Hallencup war Florian Heydeck am Samstag einer der Leistungsträger im Merkur-Trikot