C1 schlägt Tabellennachbar Limbach-Oberfrohna klar

von Marco Schwab
Zugriffe: 81

Am Sonntagvormittag empfingen unsere Jungs als Tabellenachten der Landesklasse West den -Neunten FSV Limbach-Oberfrohna. Da der Gegner drei Punkte hinter uns und ein Spiel weniger absolviert hat, musste man unbedingt gewinnen, um sich von der Abstiegszone fernzuhalten. Man agierte mit der gleichen Aufstellung der Vorwoche und wollte an die ordentliche Leistung inAue anknüpfen.

Weiter lesen

Derbe Niederlage bei Wacker Plauen

von Marco Schwab
Zugriffe: 55

Mit hohen Erwartungen reiste unsere B-Jugend am Sonntag nach Plauen auf den Kurt-Helbig-Kunstrasen um dem 1. Wacker Plauen einen harten Fight um drei Punkte zu liefern. Doch es wurde am Ende eine derbe 5:0-Niederlage. Die sonst erfolgsverwöhnten Jungs lieferten eine Leistung ab, bei der man lang im Gedächtnis kramen muss, um sich an ein solch kollektives Versagen zu erinnern.

Weiter lesen

C2 bleibt ungeschlagen

von Marco Schwab
Zugriffe: 106

Trotz eines 3:2 Sieges in Rodewisch und der Tatsache, dass man weiterhin ungeschlagen in der Meisterrunde ist, hielt sich die Freude auf weitere drei Punkte im Lager der Sperken sehr in Grenzen. Vorausgegangen waren 70 fußballarme Spielminuten und ein erneuter früher Rückstand. Aber der Reihe nach.

Weiter lesen

Damen verpassen erneuten Finaleinzug knapp

von Marco Schwab
Zugriffe: 35

Denkbar knapp verpassten unsere Damen am Sonntag den erneuten Einzug ins Vogtlandpokalfinale. Sie mussten sich gegen den 1. FC Ranch Plauen mit 0:1 geschlagen geben. Das goldene Tor erzielte die Ranch-Spielerin Hörkner bereits in der 24. Minute. Somit kann man den im Vorjahr errungenen Titel leider nicht verteidigen.

Siegesserie hält - Merkur auf Platz zwei

von Steffen Windisch
Zugriffe: 81

Unser Team hat in der Landesklasse mit einem 4:2-Sieg bei IFA Chemnitz seine beeindruckende Serie fort gesetzt und nicht nur den vierten Sieg in Folge, sondern auch den achten im neunten Rückrundenspiel gefeiert. Dabei gerieten die Gäste bereits nach drei Minuten durch Möckel in Rückstand, als sie im Anschluss nach einer Ecke im Abwehrverhalten nicht gut aussahen. Doch mit einem Doppelschlag von Zenner (15./16.) drehten die Vogtländer die Partie. Vorrausgegangen waren zwei sehenswerte und schnelle Angriffe. Erst spielte Hinte einen langen Ball auf Hofmann, der überlegt mit dem Kopf  auf den Torschützen ablegte. Nur eine Minute später vollendete der Torschütze  einen gelungenen Spielzug über die rechte Seite. Der dritte Treffer war ein Tor der Marke der Extraklasse. Nach einem Ballgewinn durch Heydeck im Mittelfeld kam der Ball zu Nguyen Tan und dessen  Schuss aus etwa 18 Meter ging an die Lattenunterkante und sprang hinter der Torlinie auf (23.). Nach einer guten halben Stunde fiel die endgültige Entscheidung. Hofmann wurde gefoult und verwandelte den fälligen Elfmeter gleich selbst (34.). Es war sein dritter Elfer in Folge und sein 20. Saisontreffer. Leider musste der Oelsnitzer Top-Torjäger in der zweiten Hälfte verletzt raus. Trainer Starke: " Es sieht nicht gut aus. Wenn sich der Verdacht auf Muskelfaserriss bestätigt, dann wäre die Saison für ihn gelaufen." Nach der Pause war das Spiel aus Sicht der Gäste nicht mehr so gut. Keeper Speri, der für den verletzten Thoß im Kasten stand, verhinderte in jeder Halbzeit mit einer Glanzparade einen weiteren Gegentreffer. Nach dem zweiten Tor für die Chemnitzer hatte Oelsnitz auch bei einem Lattentreffer das Glück auf seiner Seite. Trainer Starke, der mit seinem Team auf einen sensationellen zweiten Platz vorgestoßen ist, war vor allem mit der Einstellung seiner Mannschaft zufrieden.

 

Oelsnitz: Speri, Persigehl, Hinte, Zenner, Heydeck, Hädicke, Hofmann (57. Kreul), Steinel, Merkel, Schreiner, Nguyen Tan.

Tore: 1:0 Möckel (3.), 1:1/1:2 Zenner (15./16.), 1:3 Nguyen Tan (23.), 1:4 Hofmann (FE/34.), 2:4 Klein-Heinzmann (63.).

SR: Philipp

Zuschauer: 25.

Merkur bei IFA Chemnitz - gelingt der vierte Sieg in Folge?

von Steffen Windisch
Zugriffe: 77

Unsere Mannschaft reist am Sonntag, Anstoß 15 Uhr zum TSV IFA Chemnitz und trifft auf einen Gegner, der über viele Jahre in der Landesklasse oder früheren Bezirksliga zu den Spitzenteams zählte und meistens vor den Vogtländern in der Tabelle rangierte. Doch diesmal sind die Vorzeichen umgekehrt. Oelsnitz liegt auf Platz drei mit 42 Punkten, die beste Platzierung seit dem Wiederaufstieg vor zwei Jahren und IFA benötigt dagegen auf Platz neun noch Punkte für den Klassenerhalt. Dennoch ist sich Trainer Jens Starke und sein Team über die Schwere der Aufgabe bewusst. Vor zwei Wochen bezwangen die  Chemnitzer an gleicher Stelle, die Partie findet auf dem Kunstrasenplatz im Sportforum statt, den souveränen Tabellenführer SV Olbernhau mit 2:0. Beim 2:0-Erfolg im Hinspiel trafen Marcel Schuch und André Zenner.