Merkur beweist Moral und holt einen Punkt in Thalheim

von Administrator
Zugriffe: 169

Unsere Mannschaft fand auf dem neuen, aber sehr kleinen Kunstrasenplatz in Thalheim schwer ins Spiel und lag nach einer knappen halben Stunde mit 0:2 zurück. Nur 0:2, denn unser Keeper Patrick Speri vereitelte mit zwei Glanzparaden einen höheren Rückstand. "Wir haben einige Zeit gebraucht, um uns auf die engen Platzverhältnisse und der Spielweise der

Heimmannschaft einzustellen. Es waren eben sehr viele Zweikämpfe und ein Spielaufbau dadurch kaum möglich", so Trainer Jens Starke. Doch kurz vor der Pause fiel der Anschlusstreffer durch eine ungeschickte Aktion vom Thalheimer Torhüter gegen Marcel Schuch. "Schuchi" ließ sich die Gelegenheit vom Elfmeterpunkt nicht nehmen und erzielte seinen achten Saisontreffer. Nach dem Seitenwechsel waren wir richtig drin in der Begegnung und nach Chancen auf beiden Seiten gelang Robert Hofmann der Ausgleich (68.). Doch neun Minuten später der nächste Schock. Im Anschluss an einer eigenen Ecke startete der Gastgeber einen Konter und ging erneut in Führung. Doch der Blick vom Starke-Team ging wieder nach vorn und man wollte unbedingt den einen Punkt wieder zurückholen. Vom Zeitpunkt her sicherlich glücklich, aber aufgrund der zweiten Halbzeit allemal verdient fiel der Ausgleich in der Nachspielzeit durch Robert Hofmann. Jens Starke lobte zurecht die Moral seiner Mannschaft: "Wir haben immer an uns geglaubt und nicht den Kopf hängen lassen." Am kommenden Samstag empfangen wir mit dem unangefochtenen Spitzenreiter SV Olbernhau die "Übermannschaft" der Landesklasse West. (stwi)