SV Merkur 06 e.V.
  Aktuell   Mannschaften   Verein   Fanartikel   Kontakt   Sponsoring   Sonstiges   Home  

SV Merkur - aktuelle News

Ergebnisse vom Wochenende | Junioren, Frauen & 2. Mannschaft (vom 14.11.2016)
F-Junioren
Futsal Hallenkreismeisterschaft Vorrunde | 2. Platz
Die F Jugend qualifizierte sich mit 4 Siegen und einer Niederlage als Gruppenzweiter für die Zwischenrunde der Futsal HKM am 4. Dezember 9:00 Uhr in Oelsnitz. Im Auftaktspiel gegen Neustadt gelang ein ungefährdeter 2:0 Sieg durch 2 Tore von Alex Gerlach. Gegen Bad Elster gelangen beim 4:0 Sieg auch vereinzelt herausgespielte Abschlussaktionen. Die Tore erzielten Paul Hellinger, Alex Gerlach Maximilian Kittner und Jeremy Penzel. Gegen Triebel taten sich die Jungs lange Zeit schwer. Ein Fernschuss von Paul Hellinger reichte am Ende zum 1: 0 Sieg. Es folgte das Spitzenspiel gegen Klingenthal. Gegen die körperlich und technisch überlegenen Klingenthaler war vor allen die Defensive gefordert. Eigene Angriffsbemühungen blieben Mangelware. Am Ende hieß es 0:3. Im letzten Spiel gegen Ellefeld erzielte Alex Gerlach zwei frühe Tore. Die eingewechselten Finley Jacob (2), Cem Döhling und Maximilian Kittner erhöhten zum 6:0 Endstand. (H. Hellinger)

Endstand:
1. Klingenthal 13 Punkte
2. Merkur 12 Punkte
3. Neustadt 7 Punkte
4. Triebel / Bobenneukirchen 6 Punkte
5. Ellefeld 5 Punkte
6. Bad Elster 3 Punkte

D1-Junioren
VfB Annaberg 09 - SV Merkur 06 | 4:2
Nach der deutlichen Niederlage gegen den FSV Zwickau waren unsere Kicker auf Wiedergutmachung aus. Doch dieses Vorhaben ging deutlich in die Hose. Nach desolaten 60 Spielminuten verlor man gegen keineswegs starke Annaberger mit vier zu zwei. Keine Laufbereitschaft, Ungenauigkeiten im Aufbauspiel, Mangelhafte Zweikampfführung und der fehlende Wille führten zu dieser verdienten Niederlage, welche aufgrund der schwachen Chancenverwertung der Annaberger sich noch in Grenzen hielt. Einige Kicker sollten ihre derzeitige Leistung und Einstellung einfach mal hinterfragen. (M. Rödel)

B-Junioren
SpG Limbach/Zobes/Ruppertsgrün - SV Merkur 06 | 3:1 (2:0)
Am Samstag absolvierte man das letzte Pflichtspiel des Jahres beim Vorletzten in Limbach. Mit 18-Mann-Kader und hochmotiviert angereist, war man bestrebt ein gutes Spiel zu zeigen und die Hinrunde mit einem Sieg abzuschließen. Was dann 80 Minuten auf dem Platz zu sehen war, ist eigentlich unerklärlich. Zusammengefasst: Dilletantische Defensivfehler, eine grauenhafte Chancenverwertung und einige Spieler, deren Einstellung eine Frechheit ist, führen auch beim Tabellenvorletzten zu einer Niederlage. Viel mehr gibt es zu diesem Spiel nicht zu sagen. Dennoch hat man nach den Ergebnissen vom Sonntag den Einzug in die Meisterrunde einen Spieltag vor Schluss (an dem man selbst spielfrei ist) sicher. Die Hinrunde war geprägt von schwankenden Leistungen, so holte man gegen die ersten beiden der Tabelle 4 Punkte und zeigte hier sehr starke Spiele, brachte dies aber in Spielen, in den man der vermeintliche Favorit war widerum nicht auf den Platz (Limbach und Treuen). Vollends zufrieden kann man mit der Hinrunde somit nicht sein, dennoch wurde das Ziel erreicht, sodass man mit neuer Motivation und hoffentlich der Rückkehr der beiden Langzeitverletzten (Kapitän Neidel und Penzel) sowie dem ein oder anderen Neuzugang ins neue Jahr starten kann. Dennoch: Die Leistung vom Samstag erfordert Redebedarf mit der Mannschaft! (M. Schwab)

A-Junioren
SV Merkur 06 - FC Sachsen Steinpleis Werdau | 1:4
Unsere A-Junioren verloren im Heimpspiel mit 4:1 gegen den FC Sachsen Steinpleis Werdau und bleibt somit abgeschlagen Tabellenletzter. Den 1:2 Anschlusstreffer erzielte Lukas Verderber für unsere Farben.

Frauen
SV Merkur 06 - SV Coschütz | 6:0
Unsere Damen hatten leichtes Spiel am Samstag gegen den SV Coschütz. Mit einem halben dutzend schickte man die Coschützer Frauen wieder nach Hause. Kristin Fichtner erzielte alle 6 Tore und steht mit 20 Zählern und 3 Toren Vorsprung auf Platz 1 der Torjägerliste.

2. Mannschaft
VfB Pausa - SV Merkur 06 | 0:0
Unsere 2. Mannschaft kam am Samstag leider nicht über ein 0:0 beim VfB Pausa hinaus. Man dominierte in Halbzeit eins doch relativ deutlich, konnte dies allerdings leider nicht in Tore ummünzen. Meist lag dies an der ungenauigkeit beim allerletzten Pass vorm gegnerischen Gehäuse. In Halbzeit zwei war das Spiel dann ausgeglichen und man muss am Ende wohl mit einem Punkt zufrieden sein. Man steht nun auf Platz 5 der Tabelle, mit 6 Punkten Rückstand auf Tabellenführer SpuBC 90 Plauen.
Merkur gewinnt irres Spiel in Schneeberg (vom 12.11.2016)
FC Concordia Schneeberg - SV Merkur 06 Oelsnitz 4:7 (4:2)
Tore: 1:0 Martin (5.), 2:0 Leuschner (6.), 3:0 Schumann (14.), 4:0 Queck (28.), 4:1 Schuch (33./FE), 4:2 Persigehl (37.), 4:3 Oehm (55.), 4:4 Zenner (63.), 4:5/4:6 Schuch (67./76.), 4:7 Hofmann (83.).
Zuschauer: 70.
Es gibt Spiele, über die spricht man in 20 oder 30 Jahren noch, egal ob auf Schneeberger oder Oelsnitzer Seite. Dass wir Rückstände aufholen können, haben wir erst letzte Woche gegen Thalheim bewiesen, als es nach 0:2 noch 5:2 für uns hieß. Doch dieses Spiel beim Tabellenzweiten, der bis dato erst eins verlor und in zehn Begegnungen sieben Gegentore kassierte, war der absolute Wahnsinn. Der Gastgeber begann mit Vollgas und hatte schon vor der Führung zwei gute Gelegenheiten. Als wir nach dem zweiten Gegentreffer nur eine Minute später besser ins Spiel fanden, keimte bei den Verantwortlichen wieder Hoffnung auf. Doch mit den nächsten beiden Gegentreffern drohte ein Debakel. Concordia spielte nach Belieben und wir schauten zu und standen zu weit weg vom Gegenspieler. Nach Vorlage von "Schuchi" wurde Ricardo Persigehl von hinten um gegrätscht. Elfmeter und Rote Karte waren folgerichtig. Persigehls genialen Distanzschuss zum 4:2 unmittelbar danach kann man als Initialzündung und Wendepunkt bezeichnen. Trainer Jens Starke war auf dem Weg in die Kabine zur Halbzeit wegen der vielen Unzulänglichkeiten vor allem in der ersten halben Stunde bedient und sprachlos. Ganz im Gegensatz zu unseren Präsident Jürgen Geigenmüller, der noch ein 6:4 für uns prophezeite. Was aber in der zweiten Hälfte ablief bei minus 6 Grad auf dem Kunstrasen in Schneeberg ist kaum in Worte zu fassen. Gut, der Gastgeber wirkte mit zunehmender Spielzeit verunsichert und spielte in Unterzahl weiter mutig nach vorne, aber unsere Spieler ohne einen besonders hervorzuheben spielten sich in einen Rausch. Jeder einzelne steigerte sich mit zunehmender Spieldauer und draußen an der Seitenlinie herrschte bei Verantwortlichen und Ersatzspielern grenzenloser Jubel. Der Spruch eines Schneeberger Spielers nach dem 4:0, "das wird was ganz großes heute", kam dann von der anderen, also von unserer Seite. Auf jeden Fall ein Spiel, das in die Historie eingeht und von allen Beteiligten nicht so schnell vergessen wird. (stwi)


Vorschau Nachwuchs- & Frauen-Spiel(e) am Wochende (vom 11.11.2016)
F-Junioren
Futsal Hallenkreismeisterschaft | Samstag 12.11.

D1-Junioren
VfB Annaberg 09 - SV Merkur 06 | Samstag 12.11. | 10.30 Uhr
Am 8.Spieltag reisen unsere Jungs der D1 ins Erzgebirge zum VfB Annaberg. Nach der heftigen Niederlage im letzten Heimspiel gegen die 2. Vertretung des FSV Zwickau, sind unsere Kicker auf Wiedergutmachung aus. Dass unsere Jungs es besser können, haben sie diese Saison schon öfter bewiesen.
Der VFB Annaberg steht mit 13 Punkten auf der Habenseite auf Platz 3. Aber das muss nichts heißen in dieser Staffel, denn mit Leidenschaft und voller Entschlossenheit ist in jedem Spiel die Chance da ein gutes Ergebnis zu erzielen. Genau das sollte das Ziel unserer Jungs sein. Anstoß ist Samstag 10:30 Uhr auf dem Kurt-Löser-Sportplatz in Annaberg. (T.Nguyen Tan)

B-Junioren
SpG Limbach/Zobes/Ruppertsgrün - Sv Merkur 06 | Samstag 12.11. | 10.00 Uhr
Am kommenden Samstag bestreitet unsere B-Jugend ihr letztes Punktspiel des Jahres bei der SpG Limbach/ Zobes/ Ruppertsgrün. Gegen den Vorletzten ist das klare Ziel ein Sieg, um die letzten Zweifel am Erreichen der Meisterrunde zu beseitigen. Nach der unnötigen Niederlage in der Vorwoche erwarte ich von meinen Spielern eine deutliche Reaktion auf dem Spielfeld.
Anstoß in Limbach ist 10 Uhr. (M. Schwab)

A-Junioren
SV Merkur 06 - FC Sachsen Steinpleis Werdau | Sonntag 13.11. | 11.00 Uhr
Am Sonntag empfängt unsere A-Jugend auf heimischem Platz den Tabellenfünften, den FC Sachsen Steinpleis Werdau. Aktuell liegen unsere Jungs leider mit nur 2 Punkten auf dem letzten Platz. Wir hoffen, das sich die Jungs um Trainer Nils Winkler ins Zeug legen und alles geben um endlich den lang ersehnten Sieg einzufahren. Aktuell sicherlich keine leichte Aufgabe aber auch nicht aussichtslos.

Frauen
SV Merkur 06 - SV Coschütz | Samstag 12.11. | 14.00 Uhr
Unsere Damen empfangen zu Hause, den SV Coschütz. Aktuell hat man einen lauf und wir hoffen das auch gegen Coschütz, aktuell Tabellenvorletzter, der nächste Sieg geholt wird.

Allen Teams wünschen wir viel Erfolg beim Kampf um die Punkte
Zweite Mannschaft zu Gast in Pausa (vom 11.11.2016)
2. Mannschaft
VfB Pausa - SV Merkur 06 | Samstag 12.11. | 14.00 Uhr

Unsere 2. Männermannschaft gastiert am Samstag in Pausa, beim VfB. Pausa hat derzeit erst 6 Punkte aus 10 Spielen mitnehmen können und unser Team steht souverän auf Platz 4 der Tabelle und ist eng am 3er Gespann an der Spitze dran. Man geht sicherlich erneut als Favorit in diese Partie und könnte bei einem Sieg einen großen Schritt nach Vorne machen, da die beiden Teams an der Spitze sich gegenüberstehen und somit irgendeiner Punkte lassen wird. Personell sieht es nicht so rosig aus, allerdings werden die ersten 11 sicherlich wieder alles geben um auch hier einen 3er einzufahren.
Erste Mannschaft in Schneeberg zu Gast (vom 11.11.2016)
FC Concordia Schneeberg - SV Merkur 06 Oelsnitz (Samstag, 14 Uhr)

Nach dem ersten Heimsieg am letzten Samstag auf Kunstrasen, geht es für unsere Mannschaft in Schneeberg auf dem gleichen Belag weiter. Die Bilanz von vier Siegen, drei Unentschieden und vier Niederlagen könnte bei einem Torverhältnis von 18:18 nicht ausgeglichener sein. Da Gastgeber Schneeberg auf Tabellenplatz zwei eine Bilanz von 7/2/1 und eine Tordifferenz von 15 auf dem Konto hat, erübrigt sich die Frage nach der Favoritenrolle. Die Concorden belegten in der abgelaufenen Saison Rang vier und gelten ohne große personelle Veränderungen als eingespieltes Team. Dennoch ist Merkur nicht chancenlos, dafür müsste aber das Team von Coach Jens Starke zwei gleich gute Halbzeiten abliefern und die zuletzt häufigen individuellen Fehler minimieren. (stwi)

Ergebnisse vom Wochenende | Junioren & Frauen (vom 07.11.2016)
G-Junioren
Hallenturnier-Kreis
Leider liegt uns dazu kein Ergebniss vor.

D2-Junioren
SV Merkur 06 - VFC Adorf | 5:2
Am Samstag empfingen die Greil - Buben die Mannschaft des VFC Adorf zum eigentlichen Kellerduell. Ziel waren endlich 3 Punkte und nicht als Letzter zu überwintern. Bereits in der Anfangsphase vergaben wir gute Torchancen. In der 16. Minute hatte Tobias den Führungstreffer auf dem Fuß. ..der Ball trifft den Pfosten und kullert auf der Torlinie am Tor vorbei. Adorf kontert und erhielt in der 18. Minute den Führungstreffer. Keine 3 Minuten später- nach einer Adorfer Ecke kriegt Jan die Kugel vor die Finger - lenkt aber geschickt drüber. Adorf bekommt die nächste Ecke und erhöht auf 0:2. Und so sah es nach einer weiteren Niederlage aus. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Tobi nach Vorlage Sanny noch der Anschlusstreffer. Selbst der Ausgleich hätte nach Chancen noch vor der Halbzeit fallen müssen. Nach der Halbzeitpause sollten die Worte des Trainers endlich Erfolg zeigen. Unser Neuling Rilind netzte in der 32. Minute zum Ausgleich ein. Es war sein allererster Einsatz. Nun gelang es den Jungs endlich, das Spiel und führen. Belohnt wurde die Mühe, als Tobias in der 38. den Führungstreffer erzielte. Bis kurz vor Spielende blieben doch noch einige Chancen ungenutzt. In der 56. und 58. Minute erhöhte Dennis mit 2 klasse Treffern zum verdienten Endstand von 2:5. Nun ist für die D2-Jugend Winterpause auf dem Rasen und die Hallenturniere beginnen. (Y. Zöphel)

D1-Junioren
SV Merkur 06 - FSV Zwickau 2 | 0:8
Von der Tabellenkonstellation her ging man als Favorit in dieses Spiel. Dennoch ging die Spiel deutlich zu Gunsten des FSV Zwickau 2 aus und man ging mit einer derben 8:0 Niederlage unter.

C-Junioren
VfB Auerbach 2 - SV Merkur 06 | 2:3
Am vergangenen Samstag bestritten unsere Jungs um das Trainergespann Merkel/Trippner ein „Alles-oder-Nichts-Spiel“ um den Einzug in die Meisterrunde. Gegner war die zweite Vertretung des gastgebenden VfB Auerbach, die sich mit einem Sieg (aufgrund des besseren Torverhältnisses) von Platz 5 an uns vorbeigeschoben hätten und unsere Jungs auf den letzten Metern aus der Meisterrunde geworfen hätten. Lange sah es auch danach aus. Wir versuchten das Spiel zu machen, fanden jedoch auf dem Auerbacher Kunstrasen gegen Tief stehende Gegner keine Mittel um gefährlich vor das Tor zu kommen. So sorgten die Gastgeber immer wieder durch lange Befreiungsschläge auf ihren schnellen Stürmer für Gefahr. Nach diesem Schema folgte dann auch der 1:0 Rückstand als sich unsere Hintermannschaft verschätzte. Kurz darauf folgte auch der zweite Gegentreffer. Dieser fiel nach einem Eckball, bei dem ein Auerbacher – für den sich von unseren 4 Jungs in näherer Umgebung scheinbar keiner Zuständig fühlte – ungehindert einköpfen konnte. Dennoch gab man sich nicht auf, konnte jedoch seine Chancen vor der Pause nicht konsequent nutzen. So ging man mit einem 2:0-Rückstand in die Halbzeit und das Ziel war auf einmal in weite Ferne gerückt. Man versuchte alles um die Köpfe nicht hängen zu lassen und die letzte Motivation aus jedem Einzelnen herauszuholen. Schließlich geht ein Spiel 90 Minuten (beziehungsweise 70 Minuten) und hat 2 Halbzeiten. Auch an das legendäre Champions League Finale von 2005 wurde erinnert um die Jungs noch einmal zu motivieren. Zudem stellte man noch etwas um und nahm unseren angeschlagenen Torhüter vom Feld, der es gerne noch weiter versucht hätte um der Mannschaft zu helfen. Ansprache und Umstellung fruchteten nach der Halbzeit und man agierte noch etwas druckvoller. Der Anschlusstreffer durch Günther in der 41. Minute war die Folge. Günther, welcher sich das ganze Spiel für die Mannschaft und den Sieg aufgeopfert hat und neben Pinkes der beste Mann war an diesem Tag, schnappte sich im Mittelfeld das Leder und zog aus 30 Metern unhaltbar ab. Definitiv ein sehenswerter Treffer. In der Folge wollte unser Spieler schnell den Ball holen, doch der Heimtorwart ließ sich im Eifer des Gefechts zu einer Tätlichkeit hinreißen. Erst warf er das Spielgerät nach unserem Spieler, dann schubste er ihn in die Maschen. Eine klare rote Karte – die uns natürlich in die Karten spielte. Man nutzte die Ungeordnetheit der Auerbacher und glich direkt nach Wiederanpfiff aus. Diesmal war es Kremenetskiy, der einen schönen Spielzug mit feinem Heber vollendete. Es entwickelte sich nun ein kampfbetontes Spiel indem wir den Gegner und das Spielgerät gut im Griff hatten. Günther krönte wenig später seine Leistung nach Vorarbeit von Spitzner mit dem umjubelten 2:3-Siegtreffer. Nun war die Erleichterung bei allen Beteiligten zu spüren und man brachte das Ergebnis über die Zeit. Jeder Einzelne kann Stolz auf die vollbrachte Leistung sein. Man gab sich zu keinem Zeitpunkt des Spiels geschlagen und ging an seine Grenzen. Über die Unsportlichkeiten nach dem Abpfiff von Auerbacher Seite gegenüber Schiri und unserer Mannschaft hüllen wir lieber den Mantel des Schweigens. Sowas hat auch bei aller Enttäuschung über die unglückliche Niederlage beim Sport nichts verloren. Somit beendet unsere C-Jugend SpG Oelsnitz/Bobenneukirchen/Eichigt die Hinrunde mit einem guten 3.Platz und zieht verdient in die Meisterrunde ein. Glückwunsch, Jungs! (M. Merkel)

B-Junioren
SV Merkur 06 - SV Concordia Plauen | 2:3 (2:2)
Am heutigen Sonntag musste man gg. die Plauener Südvorstädter ein extrem bittere, aber nicht unverdiente Niederlage einstecken. Bereits nach einer guten Viertelstunde lag man durch einen Abwehrfehler und einen fragwürdigen Foulelfmeter mit 0:2 im Hintertreffen. In der 24. Minute verkürzte Toni Smolla nach einem Eckball und wenige Minuten später nutzte er einen krassen Abwehrfehler nach langem Abschlag unseres Torhüters zum schmeichelhaften Ausgleich. Dennoch war man bis zur Pause nicht richtig in der Partie angekommen, bekam man doch kaum Zugriff auf den Gegner. Selbst hatte man zwar einige gute Aktionen über Außen, konnte aber ansonsten spielerisch kaum überzeugen. Der 2. Durchgang war ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, die Defensivreihen machten jedoch kaum noch Fehler, sodass alles auf ein gerechtes Remis hinauslief. In der 2. Minute der Nachspielzeit wurde ein Freistoß für die Gäste gepfiffen, aus unserer Sicht eine klare Fehlentscheidung, der anschließende lange Ball konnte nicht aus der Gefahrenzone gebracht werden sodass die Con zum Ende nicht unverdienten Siegtreffer einschießen konnte. Im Gegensatz zur Vorwoche fehlten meiner Mannschaft einfach die letzte Entschlossenheit um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Damit fiel man auf Rang 5 zurück, doch nächste Woche hat man mit einem Sieg in Limbach alles in der eigenen Hand um den Einzug in die Meisterrunde perfekt zu machen. (M. Schwab)

A-Junioren
TSV IFA Chemnitz - SV Merkur 06 | 7:1
Für unsere A-Junioren war beim Tabellenführer, dem TSV IFA Chemnitz leider nichts zu holen und man verlor mit 7:1 sehr hoch. Den Ehrentreffer erzielte kurz vor Schluss Johnny Rau.

Frauen
1. FC Ranch Plauen - SV Merkur 06 | 1:2
Unsere Damen setzen Ihren Aufwärtstrend weiter fort und gewannen beim Tabellennachbarn, dem 1. FC Ranch Plauen mit 2:1. Die beiden Tore für unsere Farben erzielte Kristin Fichtner.

[1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 ]vorige Seite nächste Seite

 

 

 

 

 
 
 

Newsticker
+++| Die Rückrunde 2017 steht in den Startlöchern! Wir wünschen allen Teams einen erfolgreichen Rückrundenstart! |+++


   
Geburtstagskalender
Der SV Merkur gratuliert im
November folgenden Mitgliedern
recht herzlich und wünscht alles erdenklich Gute für das neue Lebensjahr!

Colin Fitz (04.11.)
Anna Höhle (05.11.)
Kjell Ahnert (05.11.)
Nico Paulus (05.11.)
Michael Schautschick (07.11.)
Florian Finger (08.11.)
Tom Haas (08.11.)
Lukas Blümel (09.11.)
Aaron Gabelunke (09.11.)
Tamas Gremann (12.11.)
Anthony Liebich (12.11.)
Stefan Ikrai (14.11.)
Lucas Geiser (15.11.)
Mirko Schindler (20.11.)
Juliane Schautschick (21.11.)
Maik Leucht (22.11.)
Steffen Haltaus (24.11.)
Heidi Mergner (25.11.)
Michael Müller (30.11.)

   
created by FIT4NET GbR © 2002 E-Mail: svmerkur06@online.de

Werbung

keine Werbung